Kurzbericht der High End 2013 in München

An vier Tagen im Mai hat München wieder die Augen aufgerissen und die Lauscher gespitzt! Denn die High End war wieder in München.

Logo High End 2013

Über 800 Marken verteilt auf über 300 Aussteller. Kein Wunder also, dass die High End Messe in München zur größten Europas zählt.

Für uns von HIFI COMPONENTS ist diese Veranstaltung natürlich Pflicht, auch wenn dieses Jahr leider nur sehr wenig Zeit war um den gesamten Umfang der Messe abzulaufen. Deshalb gibt es diesmal nur einen kurzen Bericht.

Zum Glück war an unserem Besuchstag nicht so viel los wie am ersten Tag, an dem nur die Fachbesucher Einlass finden.Foyer der High End Messe, München Die Liste der Aussteller und Marken ist lang. Was uns aber freut ist, dass viele unser Marken, die wir im Shop vertreiben sich ebenfalls auf der Messe präsentierten.

Ultrasone - andere Materialien, gleiche Qualität

Darunter waren zum einen die auf Ihrem Stand einen neuen Kopfhörer vorstellten und mit gefühlt 100.000 Aufsätzen auch Ihre InEar Highligts zeigten. Zum neuen Kopfhörer nur so viel – er passt perfekt in die Erwartungshaltung des bayrischen Herstellers.

Wie gesagt hatten wir leider nicht allzu viel Zeit, um auf alle Details und Finessen einzugehen. Unser Programm war straff. So ging’s weiter über die Messe in den ersten Stock, ins Atrium. Dort stellten wir schnell fest, dass sich Denon und Marantz sich einen der zwei größeren Räume am Ende der Halle teilten (als Boxen verwendet man hier die vertriebsinternen Lautsprecher von Boston Acoustics). Normalerweise waren das die Räumlichkeiten von KEF wo sie Schönheiten wie die Muon ausstellten. Wir staunten nicht schlecht, als wir den britischen Hersteller in einem der kleineren Räume entdeckten. Platz für die limitierte Traumbox, hatte sich aber doch gefunden. Im Fokus stand dieses Jahr „Kompaktheit“ – und ich muss sagen, das Konzept schien aufzugehen. Denn der Andrang war nicht schlecht und nahm auch kein Ende.

KEF Kopfhörer M500 auf High End 2013Bei KEF bekamen wir folgende Produkte zu hören und zu sehen. Zum einen die neuen Kopfhörer M500 und M200. Vor allem der M500 hat uns sehr überzeugt und wird deshalb auch bald den Weg in unsern Laden finden.


Das V-System greift das alte T-System auf und wurde deutlich verbessert. Zu diesem System gehört diese unscheinbare Box, die man sogar komplett verstecken kann, wenn man dass will. Class-D Verstärker V-300Das Kästchen ist der Verstärker, welcher mit dem Fernseher kommuniziert und somit keine weiter Fernbedienung benötigt. Durch kurze Tastencodes, lassen sich sogar die Einstellungen des Bass-Managements über die normale Fernsehfernbedienung einstellen.


Da es uns zu voll wurde, sind wir weiter Richtung Denon und Marantz (ich vergesse immer die Boxen der Firma Boston zu erwähnen, da diese für mich einfach schon als Selbstverständlichkeit dazugehören) marschiert und was wir hier auf die Ohren bekamen war nicht schlecht. Denon präsentierte gerade seine 9.1-Lösung mit der Traumkombi von AVR-4520 und DBT-3313UD dank 4K-Pass-Through konnte der Spaß ungehindert auf LG’s 84LM960V in voller Auflösung gezeigt werden. Auch die Neuheiten der X-Reihe konnte man bewundern. Marantz präsentierte neben „antiken“Audio Consolette Model 1auch Neuheiten wie die Wireless-Lösung Consolette auch war die Legende Ken Ishiwata vor Ort doch leider hatte er keine Zeit für uns. Natürlich hatte Marantz neben den Produkten auch noch was zu Feiern schließlich sind 60 Jahre Firmengeschichte kein Pappenstiel.

So jetzt schnell noch was essen und dann geht es weiter zu unserem letzen Termin.
Ein Hoch auf das M.O.C., aber was ´ne gscheide bayrische Brez´n ist, die zu dem Paar Weißwürscht dazukam, wissen die anscheinend ned.
Ich hatte es ja schon mal erwähnt, aber wir diese Jahr nur sehr kurz auf der Messe. Deshalb folgt hier nun unser letzter Besuch und der war beim deutschen Hersteller ELAC. Highlight hier dürfte wohl die neue FS409 gewesen sein, die mit neuem Jet-Hochtöner und weiterentwickelten Mitteltöner zu begeistern wusste. Als offizieller Händler konnten wir auch in aller Seelenruhe den Center CC400 und weitere Schmankerl in Sonderlackierung betrachten:

CC400ELAC Audio Boxen mit Sonderfarben

Ich weiß, dass dieser Bericht eher schon fast unter die Kategorie Meldung fällt, daher hab ich hier noch ein paar Links zusammengetragen, welche die Messe eher in ihrem vollen Umfang beschreiben können.

Da wäre zum einen der tolle Bericht von Fairaudio. Dieser trumpft mit mit vielen Bildern und kurzen Details auf.

Dann natürlich der offizielle Pressebericht der HIGH END SOCIETY MARKETING GMBH.

Wer auf Bilder heiß ist, dem lege ich diesen Link nahe: http://www.my-hiend.com/vbb/showthread.php?6809. Der User hat hier ein sehr ausführliches Fototagebuch erstellt und da hauptsächlich Bilder gepostet werden, stören die asiatischen Schriftzeichen nicht so arg.

Der letzte Link ist für alle, die kein Problem mit dem Englisch haben, denn unter http://www.enjoythemusic.com/high_end_2013/ wird, wie bei Fairaudio, viel Wert auf Bilder mit kurzen, dafür englischen Texten gesetzt.

So, ich hoffe es hat trotzdem Spaß gemacht und wie immer:  ich freue mich über Kommentare und Anregungen!

Mit den besten Grüßen.
Euer HIFI-Geek





23. Mai 2013 von HIFI-Geek
Kategorien: Messen | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar