Klangeigenschaften von AV-Receivern unter der Lupe

die Klangeigenschaften des Arcam AVR400

Foto: ARCAM

Klirrfaktor, Rauschabstand & Co: Will man in der Lage sein, am Papier die Klangeigenschaften eines AV-Receivers zu beurteilen, ist es ratsam, sich ein wenig in das HIFI-Fachvokabular einzulesen. Daher gibt’s heute von uns einen Basic-Kurs rund um technische Werte und soundrelevante Bauteile. 

Rauschabstand

Dieser lässt euch wissen, ob bei leisen Tonpassagen ein störendes Rauschen zu hören ist. Um einen klaren Klang zu erzielen, sollte dieser Wert nicht unter 100 Dezibel liegen. Als Daumenregel könnt ihr euch merken: Werte über 120 Dezibel sind hervorragend, solche unter 80 Dezibel hingegen eher suboptimal.

Frequenzgang

Zeigt in Form eines Liniendiagramms an, ob der Sound gleichmäßig laut oder verfälscht wiedergegeben wird: Je glatter die Linie im hörbaren Bereich zwischen 20 Hertz bis 20 Kilohertz verläuft, desto besser der Klang. Krümmungen sind ein Zeichen dafür, dass einige Passagen zu laut oder zu leise wahrgenommen werden.

Kanaltrennung

Wie gut kann der Receiver den Ton an die einzelnen Lautsprecher verteilen? Das könnt ihr am Parameter „Kanaltrennung“ ablesen. Gemessen wird in Dezibel. Je höher der erzielte Wert, desto besser die „Trennungsleistung“ des AV-Receivers. Zu eurer Orientierung: Als „gut“ gelten Werte ab 60 Dezibel aufwärts.

Klirrfaktor

Je niedriger diese Messgröße, desto geringer ist die Gefahr des Verzerrens. Für gute Klangergebnisse sollte der Wert weit unter 0,1 Prozent liegen.

Lüfter

Lüfter haben keinen direkten Einfluss auf die Klangeigenschaften, können aber störende Nebengeräusche verursachen. Empfehlenswert sind Receiver mit passiver Kühlung (also ausgestattet mit externen Kühlrippen und großen Luftschlitzen am Gehäuse).

Klangregler

Mittels Klangregler für hohen und tiefen Ton ist man in der Lage, den Sound nach eigenem Geschmack zu beeinflussen. Noch präziser lässt sich dieser per Equalizer anpassen, da in diesem Fall auch gezielt Zwischentonstufen verändert werden können.

Dynamik: perfekte Klangeigenschaften auch bei leisen Tönen

Einige Receiver verfügen über spezielle Dynamikeinstellungen, die auch bei geringer Lautstärke für optimale Soundergebnisse sorgen. Solch ein Bauteil ist interessant für alle, die Rücksicht auf geräuschempfindliche Nachbarn oder schlafende Kinder nehmen müssen/wollen.

 





28. August 2013 von Franziska
Kategorien: Glossar | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar