Ei der Daus! Das Surroundkiller-Gadget E305 von KEF

Lautsprecherkauf ist Männersache? Diesem gängigen Vorurteil hat der Britische Lautsprecherspezialist KEF spätestens mit der Einführung des mittlerweile legendären Sourroundsets KHT 2005 vor vielen Jahren einen Riegel vorgeschoben. Noch nie hat auch SIE so gerne Lautsprecher gekauft. Das grazile Design der kleinen Satelliten in Eiform mag dabei eine große Rolle gespielt haben. Aber auch ER kam voll auf seine Kosten, da die legendären „Klangeier“ nicht nur Designobjekte waren, sondern jede Menge geballtes Sound Know-How von KEF mit einfloss.

Selten gelang es einem Hersteller, Klang und Designwünsche so geschickt zu verbinden – eine wahrlich schwierige Aufgabe. Da der Subwoofer aber immer noch Eckig war, avancierte das KHT2005 später zum KHT3005, bei dem erstmalig ein runder Subwoofer mit von der Partie war. Selten waren Lautsprecher so bekannt geworden.

kht2005

In den späten 90ern schlug das KHT2005 einst ein wie eine Bombe

Um 2005 schlug das weiterentwickelte KHT3005 erneut alle Verkaufsrekorde

Heute stellen wir euch den Nachfolger etwas genauer vor. Warum KEF immer noch keinen wohlklingenderen  Namen als Typenbezeichnung vergeben hat anstelle eines kryptischen „E-305“ hat sich bis heute zwar niemanden erschlossen – aber schließlich zählt der Klang, das Aussehen und keine Typenbezeichnung.

Die 5 Satelliten sind -wie die Vorgänger- in der berühmten Eiform gehalten. Die gehassten, klangzerstörerischen „Stehenden Wellen“ können sich nur durch Ecken o. Kanten entfalten, in ermangelung selbiger bietet das Ei deshalb die denkbar beste Form für Klangwiedergabe. Dies war einst der Grund, warum die KEF Ingenieure sich für diese Gehäuseform entschieden. Das mit diesem Produkt nebenbei auch eine Design- und Kultwelle bei Lautsprechen losgetreten wurde, war dem Hersteller am Anfang übrigens selbst nicht bewusst. Obwohl die Eier klein sind, beinhalten sie trotzdem das Konzept der ganz großen: das Legendäre UNI-Q Anordnung der Chassis, mehr dazu hier.

Am Subwoofer wurde beim E-305 noch wesentlich mehr gefeilt als bei all seinen Vorgängern. Er wurde viel kleiner, dies ohne etwas von seinem Bassdruck zu verlieren. In Verbindung mit seinem gefälligen Design hat er damit die „optische Dominanz“ im Wohnzimmer endgültig verloren, was vor allem bei Menschen geschätzt wird, die keine großen Lautsprecher mögen.

Das aktuelle E-305 setzt wieder Audiophile Maßstäbe in seiner Klasse

Da kann man nur noch sagen: Wie aus dem Ei gepellt!

Natürlich haben wir bei HiFi Components das E-305 schon in Schwarz & Weiss für euch bestellt. Hole dir die Lautsprecherlegende hier zum Vorzugspreis.

In diesem Kangsinne: Viel Spaß mit großen Sound und fast unsichtbaren Lautsprechen!

 

 

 





17. Juli 2015 von Rudi Hornsteiner
Kategorien: Blog | 1 Kommentar